Login

Aktuelles

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen im Zusammenhang mit der Corona-Situation. Den nachfolgenden Beitrag "Corona und drkserver" aktualisiert das Kompetenzzentrum drkserver laufend mit Bearbeitungshinweisen und Links. Über die blaue Box auf der Willkommensseite Ihrer drkserver-Akte erfahren Sie, ob es Aktualisierungen gibt.

Tipp: Setzen Sie sich diese Seite als Favorit in Ihre Browserzeile.

21.11.2019
drkserver

Der Helferzugang für alle ist da

Der Helferzugang für alle ist da. Jede*r Helfer*in kann sich jetzt im drkserver anmelden. Hier können sie die eigene Akte nicht nur sehen, sondern zum Teil auch selbst auf dem aktuellen Stand halten.

 

Was muss ich als Helfer*in jetzt machen?

Ich habe eine E-Mail bekommen

Sie haben in den vergangenen Tagen eine automatisierte Mail des drkservers bekommen. (Der Absender ist noreply, zu deutsch: keine Antwort.) Dort lesen Sie alle Details, um sich im drkserver anzumelden. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Ihre Datenverwalter*innen, die sogenannten Administrator*innen, und/oder Sachbearbeiter*innen Ihrer Verbandsstufe.

Alle Details finden Sie in einem Tipp, den Sie hier herunterladen können. Außerdem finden Sie oben rechts in jeder Box Ihrer Akte ein "?". Hier lesen Sie, ob und was Sie selbst an Daten pflegen können.

Ich habe keine E-Mail Bekommen

Sie haben keine E-Mail bekommen, möchten aber gerne Ihre Akte sehen? Setzen Sie sich in diesem Fall mit den Administrator*innen oder Sachbearbeiter*innen Ihrer Verbandsstufe in Verbindung. Vielleicht gibt es in Ihrer E-Mail-Adresse einen Buchstabendreher, oder die E-Mail-Adresse fehlt noch. Reine Fördermitglieder und Ungebundene Helfer*innen sind von der Freischaltung ausgenommen. Der Landesverband Niedersachsen schaltet den Helferzugang voraussichtlich im Februar 2020 frei.

Welche Vorteile hat der Helferzugang?

 

Vorteil Ereignismanagement

Egal ob Sanitätswachdienst, Ausbildung oder Wettbewerb: Helfer*innen können sich ab sofort über den drkserver zu Ereignissen an- oder abmelden, die Ereignismanager*innen im drkserver veröffentlicht haben.

Die wesentlichen Infos zum Ereignismanagement finden Helfer*innen im Tipp „Willkommen im drkserver" auf den Seiten 2 und 3.

Noch nicht alle Verbandsstufen arbeiten mit dem Ereignismanagement. Trotzdem können Sie als Helfer*in schon jetzt dafür sorgen, dass Ihre Daten auf dem aktuellen Stand sind. Das macht es Ihrer Verbandsstufe leichter, wenn sie ins Ereignismanagement einsteigt.

Vorteil Datenpflege

Die Helfenden tragen künftig selbst zur Datenpflege bei. Ausgewählte Inhalte können sie selbst eintragen, ohne dass es einer Schulung bedarf. Dazu gehören zum Beispiel Namen, Kontaktdaten, Sprachkenntnisse oder der Beruf.

Andere Einträge machen nach wie Administrator*innen oder Sachbearbeiter*innen im Ortsverein, Kreisverband oder Landesverband.

Vorteil für Administrator*innen und Sachbearbeiter*innen

Wer kennt seine DRK-Daten besser als die Helfer*innen selbst? Diese können ihre Administrator*innen und Sachbearbeiter*innen um Korrekturen bitten, wenn es nötig ist. Somit leisten sie gemeinsam einen wertvollen Beitrag dafür, dass sich die Datenlage im Sinne des Komplexen Hilfeleistungssystems erheblich verbessert.

Liebe Helfer*innen: Haben Sie an dieser Stelle Verständnis dafür, dass nicht alle Daten von heute auf morgen aktualisiert werden. Die Administrator*innen und Sachbearbeiter*innen werden sich sicher bemühen, die Daten so schnell wie möglich auf den aktuellen Stand zu bringen. Häufig haben sie aber auch noch andere Aufgaben. Kommen und bleiben Sie mit ihnen im konstruktiven und freundlichen Gespräch.

Vorteil Datenschutz

Obwohl es keine einheitlichen Personalerfassungsbögen im DRK gibt, gelingt es mit dem Helferzugang für alle, die Vorgaben der DSGVO zu erfüllen. Alle Verbandsstufen haben somit die Möglichkeit, schon zu Beginn der Datenverarbeitung im drkserver über genau diese Datenverarbeitung zu informieren. (Wenn das nicht ohnehin längst geschehen ist.) Auch Personen, bei denen die Datenverarbeitung bereits begonnen hat, können jetzt nach den Vorgaben der DSGVO an die entsprechenden Informationen gelangen.

Vorteil Transparenz

Jede Verbandsstufe setzt mit dem Helferzugang ein Zeichen der Transparenz, und das in einem so sensiblen Bereich wie dem Datenschutz: Seht her, das sind die Daten, die der Ortsverein über Sie und euch erfasst hat. Damit schafft jede Verbandsstufe auch Vertrauen.

Vorteil Vertrauen

Jede Verbandsstufe schenkt Vertrauen, indem sie die Helfer*innen zur aktiven Datenpflege einlädt. Außerdem sendet sie so die Botschaft, dass wirklich jede*r mit den eigenen Fähigkeiten einen Beitrag leistet zu den Millionen Potentialen des Deutschen Roten Kreuzes.

Was hat der Datenschutz mit dem Helferzugang zu tun?

 

Information zur Datenerfassung muss früh fließen

Der Datenschutz macht, Sie wissen es alle, eine Reihe von Vorgaben. Dazu gehört auch, dass Ihre Verbandsstufe Sie über eine Datenverarbeitung informiert, sobald sie die Daten erhebt (DSGVO, Artikel 13 und 14). Beim „klassischen" Anmeldeprozess im DRK auf Papier passiert das manchmal nicht: Ein bundesweit einheitlicher Personalerfassungsbogen mit Hinweis auf eine Datenverarbeitung im drkserver existiert nämlich nicht. Historisch gewachsen haben viele Verbandsstufen also eigene Personalbögen entwickelt. 

Folge: Ein Mitglied erfährt von der Datenverarbeitung im drkserver manchmal erst dann, wenn vor Ort darüber informiert wird und die Person sich erstmals anmeldet. Das ist laut dem Datenschutzbeauftragten aber zu spät. Deswegen haben er und die Bundestagung drkserver ein Vorgehen abgestimmt für alle Personalakten, die künftig angelegt werden – und für solche, die es im drkserver schon gibt.

All das gilt also nur für Personen, die bisher noch nie im drkserver angemeldet waren und in deren Verbandsstufe es keine entsprechenden Informationen im Personalerfassungsbogen gab oder gibt.

Members of our management team: Vladimir Krkcznski, CEO, Eulalia Gutzmann, CFO, John Kontrolletti, CIO, Paul Plausi, COO, Hinnerk Armleuchter, Sales, Kain Elust, Supply Chain