drkserver_App_neu.png
App-Version 1.1App-Version 1.1

Sie befinden sich hier:

  1. Funktionen
  2. Apps
  3. App-Version 1.1

App-Version 1.1

Lade jetzt die drkserver-App

Im ersten großen Update sind Dienstnachweise neu in die drkserver-App gekommen. Du kannst eine Lieblings-ID-Card wählen. Außerdem gibt es Erweiterungen bei Planstellen, Ressourcen und Push-Nachrichten. Das macht die App auch für Ereignismanager*innen noch wertvoller.

Dienstnachweise

Dienstnachweise werden auf vielfachen Wunsch Teil der drkserver-App. Dazu gibt es unter „Meine Akte“ eine Zeile, die du antippen kannst. Zunächst siehst du hier alle Ereignisse des laufenden Jahres mit den Eckdaten jedes Dienstes. Dazu gehört auch die Dienstzeit. Am unteren Bildschirmrand siehst du, wie viele ehrenamtliche Stunden du dem DRK geschenkt hast. (Hauptamtliche Ereignisse sind inbegriffen.)

Du wählst in der App gezielt aus, welche Dienstnachweise du in der Liste sehen möchtest. Dazu tippst du oben neben dem Wort „Dienstnachweise“ auf den roten Kreis mit den drei Strichen.

Wenn du auf Art/Typ tippst, kannst du auf Ausbildungen oder alle anderen Ereignisse filtern, zum Beispiel Einsätze, Übungen und klassische Dienstveranstaltungen. Das sind in aller Regel Dienste, die über das Ereignismanagement in deine Akte geschrieben worden sind. Du kannst auch nach „manuell erfassten Dienstnachweisen“ suchen, wie es in der App heißt. Das sind Ereignisse, die eine Leitungs- und Führungskraft auf anderem Weg als über das Ereignismanagement in deine Akte eingepflegt hat – indem sie die Funktion „Sammelerfassung“ genutzt hat oder einfach direkt in deiner Personalakte die Zeiten ergänzt hat.

Und dann sind da noch die Zeiträume. Mit der App kannst du wie in der Desktop-Version des drkservers verschiedene Zeiträume einstellen wie den laufenden Monat, das vergangene Jahr oder einen Zeitraum, den du selbst wählst.

Für den Fall, dass du dir ein ganz bestimmtes Ereignis ansehen möchtest, nutzt du die Suche. Hier tippst du ein Stichwort des Ereignisses ein.

Ereignisse

Bist du eingeplant für ein Ereignis? Auf welcher Planstelle stehe ich? Wer hat sich noch angemeldet? Das und mehr beantwortet dir jetzt der erweiterte Bereich „Ereignisse“. Auch für Ereignismanager*innen hat dieser Bereich jetzt einen Mehrwert. Egal in welcher Funktion du die App nutzt, findest du in einem Ereignis unter „Teilnehmer*innen“ jetzt eine neue Zeile in roter Schrift „Alle Meldungen und Ressourcen anzeigen“.

Dreh- und Angelpunkt für Ereignismanager*innen bleibt die Desktop-Version des drkservers. Hier legen sie Ereignisse an, planen – und veröffentlichen. Und genau davon hängt ab, was du als Helfer*in in der App zu sehen bekommst:

Nachdem du „Alle Meldungen und Ressourcen anzeigen“ angetippt hast, landest du auf der Seite „Meldungen und Ressourcen“.

Meldungen

Unter „Meldungen“ siehst du, wer sich außer dir noch für das Ereignis zurückgemeldet hat und wer nicht. Das hilft dir zum Beispiel um Fahrgemeinschaften zu bilden oder auch schlicht um festzustellen, wen du endlich mal wiedersiehst.

Als Ereignismanager*in verschafft dir diese Liste die Übersicht, die du auch aus der Desktop-Variante kennst aus dem Bereich „Meldungen“ und aus der Box „Ressourcen“ im Bereich „Planstellen“.

Planstellen

Der Tab „Planstellen“ oben auf der Seite ist nur eingeblendet, wenn ein*e Ereignismanger*in das für dieses Ereignis aktiviert hat. Davon hast du weiter oben gelesen.

Unter Planstellen siehst du die Struktur dieses Ereignisses, also zum Beispiel Gruppen, Schichten oder Wettbewerbsstationen – je nachdem, was die Ereignismanager*innen dieses Ereignisses angegeben haben. Als Helfer*in siehst du, wie viele Menschen auf jeder Planstelle stehen, auf der auch du eingeplant bist. Ereignismanager*innen des Ereignisses sehen auch, wer mit wem welche Planstelle besetzt.

Deine Lieblings-ID-Karte

Die ID-Karte ist schon seit dem Start der drkserver-App dabei. Jetzt kannst du aber auch verschiedene Designs auswählen. Voraussetzung: Du bist in mehreren Gemeinschaften aktiv. Die Entwickler haben sich an der Optik der aktuellen JRK-, Berg- und Wasserwacht-Ausweise orientiert.

Oben neben dem Wort „ID-Karten“ tippst du auf die Registerschublade (ja, das ist ganz bestimmt und mit Sicherheit eine Registerschublade). Hier findest du alle deine aktiven Mitwirkungen. Markiere eine davon, indem du auf den Stern tippst.

Du kannst außerdem eine deiner Funktionen hinzufügen. Tippe dazu entweder oben rechts auf „Bearbeiten“ und dann auf die entsprechende Gliederung oder unten auf „+ Karte hinzufügen“. Danach setzt du einen Haken bei einer der Funktionen. Auf Einträge in deiner drkserver-Akte (genauer: in der Box „Ausweise“) hat das keinen Einfluss.

Über die Funktion „+ Karte hinzufügen“ kannst du außerdem weitere ID-Karten hinzufügen in aktiven Mitwirkungen.

Android: Darstellungsfehler bei ID-Karten möglich

Der Bereich ID-Karten kann besonders in der Android-App zum Start der Version 1.1 noch Macken haben. Vielleicht siehst du Darstellungsfehler, oder die App stürzt ab. Das liegt daran, dass Android auf wesentlich mehr unterschiedlichen Geräten läuft als iOS. Wenn dir etwas Auffälliges begegnet, schreib eine Mail ans Kompetenzzentrum drkserver: support@drkserver.org. Teile den Mitarbeiter*innen mit, welches Gerät du hast und was genau dir aufgefallen ist. Hilfreich ist es auch ein Bild mitzuschicken. 

Push-Nachrichten

Die Push-Nachrichten kennst du schon seit dem Start der drkserver-App. Einmal aktiviert, kriegst du unter anderem Infos darüber, dass du dich zu einem neuen Ereignis anmelden kannst oder dass es abgesagt wurde. Jetzt gibt es Push-Nachrichten für weitere Fälle, die sich Anwender*innen gewünscht haben. Das hilft auch Ereignismanager*innen und Sachbearbeiter*innen.

Push für dich als Helfer*in

Neu: Du kannst jetzt auch Push-Nachrichten bekommen, wenn Du außerhalb deiner Gliederung zu einem Ereignis eingeladen worden bist. Eine weitere neue Push betrifft die Aktenfreigabe: Wenn jemand den Wechsel deiner Personalakte von einer Gliederung in eine andere angestoßen hat, kann die drkserver-App dich darüber informieren.

Push für Sachbearbeiter*innen

Dass eine Aktenübergabe oder -freigabe im Gange ist, können sich Sachbearbeiter*innen jetzt über die drkserver-App pushen lassen. Häufig sind ja mehrere Sachbearbeiter*innen zuständig. So bleiben sie auf dem Laufenden, ohne aktiv die To-dos im Blick behalten zu müssen. Wie bisher gilt: Wenn eine Aktenübergabe oder -freigabe nicht erfolgt, können Sachbearbeiter*innen sich ans Kompetenzzentrum drkserver wenden. Ein entsprechendes Formular (ohne geht´s hier leider nicht) steht hier.

Wer als Sachbearbeiter*in Technikartikel bearbeitet, kann Push-Nachrichten zu Bestandsmeldegrenzen erhalten. Wer in einem Artikel als Verantwortliche*r eingetragen ist, kann eine Push-Nachricht bekommen, wenn sich an dem Artikel was tut.

Push für Ereignismanager*innen

Für viele Ereignismanager*innen spielt die Kostenübernahme eine wichtige Rolle. Sie können jetzt eine Push-Nachricht kriegen, wenn die Kostenübernahme für ein Mitglied oder einem Raum geklärt ist in einem Ereignis, für das sie zuständig sind.

Auch der aktuelle Teilnahmestatus der Menschen in einem Ereignis ist wichtig, wenn nicht sogar wesentlich. Änderungen können per Push an die zuständigen Ereignismanager*innen gehen.

Wenn ein*e Ereignismanager*in ein Ereignis löscht, das ein*e andere*r angelegt hat, kann der/die andere eine Push mit dieser Info erhalten.

Push selbst aktiv schalten

Du liest hier häufig von „können“ und „kann“. Das liegt daran, dass du die Push-Nachrichten selbst aktivieren musst. Aus rechtlichen Gründen darf das nicht voreingestellt sein. Das kennst du sicher auch von anderen Apps. Die Push-Nachrichten aktivierst du, indem du am unteren Bildschirmrand auf „Einstellungen“ tippst und dann oben auf „Push-Nachrichten“. Im Anschluss legst du die Schalter für jede Push-Nachricht-Art, die du bekommen möchtest, um. Auf demselben Weg kannst du Push-Nachrichten auch wieder ausschalten.

Hinweis auf neue Benachrichtigungen und RSS-Feed

Was gibt es sonst Neues in deinem drkserver-Kosmos und außerhalb davon? Das verraten dir die Benachrichtigungen und die RSS-News im Bereich „Nachrichten“. Ob es was Aktuelles gibt, wird durch einen Punkt markiert. Der ist neben der Glocke unten am Bildschirm rot (oder grau, wenn du gerade in einem anderen Bereich bist), neben den Worten „Benachrichtigungen“ und „RSS-News“ oben auf der Seite schwarz.

Jetzt downloaden

Du hast die drkserver-App noch nicht auf deinem Smartphone? Dann kannst du sie jetzt kostenlos herunterladen. Die Stores von Apple, Google und Huawei sind oben auf dieser Seite verlinkt. Klicke einfach auf den entsprechenden Button.

Auch eine apk-Datei steht dir hier zur Verfügung. Eine apk-Datei kannst du vergleichen mit einer exe-Datei bei einem Computerprogramm auf Windows. Damit kannst du die App auf einem Handy mit Android installieren, ohne dass du den PlayStore von Google nutzen musst. Für Apple gibt es dieses Angebot nicht.

Beachte bitte: Anders als bei der App für Apple, Google und Huawei aktualisiert sich die apk-Datei auf deinem Smartphone nicht automatisch. Wenn es eine neue Version gibt, kommst du zurück auf diese Seite, lädst dir die neue Version herunter und installierst sie auf deinem Smartphone.