Datenschutz_3_Schlösser__pixabay_-_madartzgraphics_.png Foto: pixabay
NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen

Sie befinden sich hier:

  1. Support & Service
  2. Service
  3. Datenschutz
  4. Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen

Kompetenzzentrum drkserver

Tel.: 0251/9739-600
Mail: support@drkserver.org

Anwender*innen/Nutzer*innen verpflichten sich, beim Zugriff auf den drkserver und die dort gespeicherten Daten einige Regeln zu beachten. Das sind die folgenden.

  • 1. Geltungsbereich der Nutzungsbedingungen

    Der Zugriff auf die im drkserver gespeicherten Daten ist auf die hierfür vorgesehenen Anwender*innen aus den einzelnen DRK-Verbänden/-Einrichtungen (nachfolgend "Anwender*in") beschränkt. Hierbei handelt es sich um die Personen, die aufgrund ihrer Aufgabenstellung auch Zugriff auf die im drkserver hinterlegten Daten benötigen. Darüber hinaus kann jedes DRK-Mitglied als Nutzer*in (nachfolgend "Nutzer*in") auch Zugriff auf die eigenen Daten erlangen und diese zum Teil ändern bzw. aktualisieren.

  • 2. Umfang der Zugriffsbefugnis

    a) Die Zugriffsbefugnis für die autorisierten Anwender*innen wird in einem abgestimmten Verfahren jeweils von dem/der für das DRK-Mitglied zuständigen Verband/Einrichtung festgelegt.

    b) Anwender*innen sind verpflichtet, nur in dem Umfang der eigenen Zugriffsbefugnis auf den drkserver Gebrauch zu machen, wie es für die eigene Aufgabenerfüllung und im Rahmen der Zweckbestimmung des drkservers tatsächlich erforderlich ist ("Need to Know"-Prinzip). Insbesondere ist es Anwender*innen untersagt, die Datenbanken nach Daten anderer Mitglieder z.B. zu privaten Zwecken zu durchsuchen.

    c) Es ist Anwender*innen/Nutzer*innen nicht gestattet, Daten, die im drkserver hinterlegt sind, anderweitig zugänglich zu machen und/oder an Dritte, nicht zugriffsberechtigte Personen, weiterzugeben.

  • 3. Zugang zum drkserver

    a) Der Zugang zum drkserver wird durch die Eingabe eines Passwortes geschützt. Das Passwort wird durch den/die Anwender*in/Nutzer*in selbst vergeben und kann durch ihn/sie geändert werden. Die Geltungsdauer des Passwortes ist nicht beschränkt.

    b) Das Passwort muss eine minimale Länge von zwölf Zeichen aufweisen und muss aus einer Kombination von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestehen. Nach fünf aufeinander folgenden Fehleingaben wird der Zugang zum drkserver vorübergehend gesperrt. Bei jeder weiteren Fehleingabe verlängert sich die Zeit, die Anwender*innen/Nutzer*innen warten müssen, bis sie erneut ein Passwort eingeben können.

  • 4. Technische Sicherungsmaßnahmen

    a) Zum Schutz des drkservers werden technische Sicherungsmaßnahmen getroffen, durch die eine Nutzung über den zulässigen Umfang hinaus verhindert wird. Der drkserver behält sich vor, entsprechende Zugangs- und Zugriffssperren zu installieren.

    b) Anwender*innen/Nutzer*innen dürfen keine Vorrichtungen, Erzeugnisse oder sonstige Mittel einsetzen, die dazu dienen können, die technischen Maßnahmen zu umgehen oder zu überwinden. Insbesondere dürfen Anwender*innen/Nutzer*innen keine Webcrawler, Spyware-Programme oder vergleichbare Technologien einsetzen, die automatisiert Inhalte aus der Online-Datenbank abrufen.

  • 5. Nutzung von E-Mail und anderen Nachrichtensystemen

    Die Nutzung sämtlicher Funktionen des drkservers, die der Benachrichtigung oder dem Austausch/Senden von Nachrichten – insbesondere von E-Mails – dienen, ist nur zur Durchführung von dienstlichen Aufgaben und zur Unterstützung des dienstlichen Informationsaustausches zulässig.
    Das Internet ist ohne geeignete Schutzmaßnahmen kein sicheres Kommunikationsmedium. Deshalb dürfen geschützte Daten wie Personaldaten oder Betriebsinterna außerhalb des drkservers nicht über das Internet ausgetauscht werden, beispielsweise in Mails. Sofern das ausnahmsweise erforderlich ist, sind die zu schützenden Daten zu verschlüsseln. Sind diese Daten in der Mail selber enthalten, muss die Mail verschlüsselt werden. Sind diese Daten in Anhängen zu der Mail enthalten, sind die Anlagen zu verschlüsseln. Dies gilt auch für den Fall, dass ein*e Adressat*in berechtigt ist, diese Daten zu empfangen.

  • 6. Missbräuchliche Nutzung

    a) Anwender*innen/Nutzer*innen werden darauf hingewiesen, dass personenbezogene Bestands- bzw. Nutzungs-Daten erhoben, verarbeitet und genutzt werden, um den Zugang zum drkserver zu ermöglichen. Diese Daten werden auch dazu verwendet, einen Missbrauch zu erkennen und zu unterbinden.

    b) Bei einer missbräuchlichen Nutzung des drkservers ist der drkserver berechtigt, dem/r jeweiligen Anwender*in/Nutzer*in den Zugang zur Datenbank mit sofortiger Wirkung zu sperren. Weitere Rechte und Ansprüche, insbesondere das Recht zur außerordentlichen Kündigung der Mitgliedschaft im DRK sowie etwaige Ansprüche auf Schadensersatz, bleiben von dieser Regelung unberührt.

    c) Anwender*innen/Nutzer*innen sind für alle Aktivitäten, die im Rahmen des drkservers unter den eigenen Login-Daten durchgeführt werden, selbst verantwortlich. Es ist untersagt, den Systemzugang zu einem anderen als dem zur jeweiligen rechtmäßigen Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verwenden oder sonst zu nutzen. Anwender*innen/Nutzer*innen sind verpflichtet, das eigene Passwort für den drkserver-Login und auch für die privaten digitalen/mobilen Endgeräte geheim zu halten.

Durch die Nutzung des drkservers erklären sich Anwender*innen/Nutzer*innen mit den vorstehenden Nutzungsbedingungen einverstanden und verpflichten sich, diese Grundsätze beim Zugriff auf den drkserver zu beachten.

Stand der Nutzungsbedingungen: 15. Dezember 2020